Nachrichten

 

  

Bezeichnung „Kinderzahnarzt“ irreführend !

In zwei aktuellen Urteilen hat das Verwaltungsgericht Arnsberg Ende Mai 2010 entschieden, dass eine Werbung mit der Bezeichnung „Kinderzahnarzt“ aus Sicht der Patienten irreführend und daher Berufsrechtlich unzulässig ist (Az. 3 K 3194/08). Nach Ansicht des Verwaltungsgerichts spreche zum einen vieles dafür, dass der Begriff „Kinderzahnarzt“ vom Patienten fälschlicherweise als Fachzaharztbezeichnung verstanden werde. Jedenfalls aber könne nicht ausgeschlossen werden, dass Patienten hinter dieser Angabe eine besondere und von der Zahnärztekammer anerkannte Qualifikation vermuten. Zudem könne die Angabe auch dahingehend fehlinterpretiert werden, dass es sich um einen sich ausschließlich der Behandlung der Kinder widmenden Zahnarzt handele.